ARCHITECTURAL

DESIGN PROZESS

Hotels werden von Außenstehenden Dritten im Wesentlichen durch ihre Architektur wahrgenommen. Darüber hinaus beeinflusst die Architektur die Übernachtungspreise und die Auslastung und somit über den Umsatz auch die Wirtschaftlichkeit und den Wert der Hotel-Unternehmer sowie den Wert der Hotel-Immobilien.

Die Hotel-Immobilie repräsentiert insofern den Hotel-Unternehmen und den Hotel-Investor. Wegen alledem kommt der Architektur eine besondere Bedeutung zu.

ARCHITEkTUR

Unter der Architektur verstehen wir den grundsätzlichen Aufbau eines Systems (Baukörper), bestehend aus verschieden Untersystemen (Bauabschnitte) und Teilsystemen (TGA). Das beinhaltet auch die Beziehungen der Komponenten zueinander, der Interaktion der Komponenten mit der Umwelt und maßgebliche Architekturprinzipien und Architekturmuster, die die Weiterentwicklung des Baukörpers beeinflussen.

ANFORDERUNGEN

Die Anforderungen sind projektspezifisch und lassen sich grob in folgende Bereiche einteilen:

• funktionale Anforderungen / Funktionsgarantie,

• qualitative Anforderungen / Qualitätssicherheit,

• wirtschaftliche Anforderungen / Kostensicherheit,

• rechtliche Anforderungen / Rechtssicherheit,

• terminliche Anforderungen / Terminsicherheit,

• Anforderungen des Risikomanagements und hinsichtlich der Errichtungsdauer.

 Je präziser die Anforderungen sind, desto passgenauer kann eine Architektur entworfen werden. Um eine systematische Evaluierung möglich ist, sollten die Anforderungen messbar sein.

DIE ARCHITEKTUR FOLGT DER IDEE

Die Architektur ist das Ergebnis eines umfassenden Prozesses, welcher durch die unternehmerische Idee und die sich daraus ableitenden Prozesse geprägt wird.

 

Die Architektur systematisch zu entwickeln bedeutet für uns:

1. zunächst ein Businessmodell zu entwickeln,

2. aus diesem Modell die wesentlichen Prozesse abzuleiten,

3. daraus sich dann die Architektur ergibt.

 

Sowohl das Businessmodell, als auch die sich daraus ableitenden Prozessen und die Architektur werden im Wesentlichen durch technische, wirtschaftliche, rechtliche und soziokulturelle Aspekte determiniert.

EVALUIERUNG

Auf Basis der Anforderungen werden mehrere Architekturentwürfe entwickelt, da architektonische Lösungen häufig in einer Trade-Off-Beziehung stehen, ein gutes Qualitätsattribut umzusetzen geht auf die Kosten anderer Attribute.

 

Um systematisch zu evaluieren, ob die Architektur den Anforderungen entspricht, ist jede Architekturalternative dahingehend zu evaluieren, ob sie den funktionalen Ansprüchen im Sinne der ideegetriebenen Prozesse, den qualitativen, den wirtschaftlichen, den rechtlichen Ansprüchen entspricht und entsprechend der terminlichen Anforderungen umsetzbar ist.

 

Abschließend werden die Ergebnisse für alle Architekturalternativen aufgestellt, verglichen und im Sinne der wertorientierten Projektierung mittels geeigneter Methoden bewertet.

 

Die Trade-Offs und die Entscheidung für eine der Alternativen wird mit den Begründungen für diese Entscheidung dokumentiert.

ARCHITEKTURLEISTUNG

Unser Architekturleistungen befassen sich innerhalb dieses Verständnisses mit der technischen, wirtschaftlichen, funktionalen, qualitativen und gestalterischen Planung und Errichtung von Gebäuden.

 

Wir erbringen die Architektur als dienstleistenden Teil unseres Projektierungsprozesses.